Meine erste (kleine) Publikation

Für einen Hobby-Autor ist es sicherlich das Schönste, wenn endlich eines seiner eigenen Werke veröffentlicht wird bzw. er nach zahlreichen Teilnahmen an Schreibwettbewerben irgendwann gewinnt. Nachdem Toni bereits letztes Jahr in den Genuss dieses Gefühls gekommen ist (dazu weiter unten), war es bei mir heute soweit. Während ich gerade in einem Workshop in der Uni saß, erhielt ich per Mail die Nachricht, dass ich bei einem Schreibwettbewerb, bei dem ich vor einiger Zeit teilgenommen hatte, als Gewinner ausgewählt wurde und mein Beitrag nun in einem Gedichtband erscheineUnruhige See(le)n würde.

Der Wettbewerb, der von dem Projekt Sternenblick ausgeschrieben wurde, stand unter dem Thema „Unruhige See(le)“ und suchte für eine Gedicht-Anthologie speziell japanische Gedichtsformen wie Haiku, Senya und Tanka. Man konnte bis zu fünf Texte einsenden, und so schickte ich fünf verschiedene Haikus ein. (Zur Information: Haikus bestehen aus drei Versen, die jeweils fünf, sieben, fünf Silben enthalten.)

Eines dieser Haikus mit dem Titel “Ozeans Tropfen” könnt ihr nun im Gedichtband nachlesen. Die anderen, nicht ausgewählten Haikus werde ich demnächst hier auf die Website stellen.

Mir ist natürlich bewusst, dass das keine große Sache ist; so ein kleines Haiku ist nicht derart aussagekräftig (und schreibintensiv) wie beispielsweise eine Kurzgeschichte, des Weiteren sehr vom subjektiven Geschmack des Lesers abhängig und erreicht kein großes Publikum – dennoch freue ich mich sehr darüber, aus 1111 Einsendungen (wie auf dem Facebook-Auftritt von Sternenblick zu lesen ist) zu den 164 ausgewählten Texten zu gehören – zumal die Jury, die über die Gedichte geurteilt hat, aus professionellen Leuten besteht, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen und schon eigene Bücher herausgebracht haben.

Unter folgendem Link könnt ihr den Gedichtband für einen Preis von 12€ erwerben. Da Sternenblick ein unabhängiges und gemeinnütziges Projekt ist, wird der Erlös an wohltätige Einrichtungen gespendet. Mehr Informationen zum Gedichtband Unruhige See(le) gibt es hier.

Auch Toni hat bereits bei einigen Wettbewerben mitgemacht und gewonnen. In der Kurzgeschichten-Anthologie Wintermärchen aus dem Sperling-Verlag ist sie mit der Geschichte “Schneeengel” vertreten. Zu Anthologie Elfentanz und Feenstaub aus dem selben Verlag hat sie die Geschichte “Feenhilfe” beigetragen.

Das Bild wurde von Sternenblick freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Quelle: www.sternenblick.org Cover_US_front.JPG

Und was denkst du dazu?